Die Vision | tift - Digitales Personalmanagement - Zeiterfassung und Dienstplanung

Die Vision

“Wir von tift glauben daran, dass alle Personen in einem Unternehmen zufrieden und glücklich sein können.”

Dieser Satz mag sich im ersten Moment etwas komisch und hoch gegriffen anhören, aber genau das macht eine Vision aus. Eine Vision zeigt auf, wo die Reise der Unternehmung hingehen soll, ohne den Weg dahin zu verraten. Eine gute Vision ist zeitlos und lässt die Werte und Ziele eines Unternehmens oder Organisation erkennen.

tift legt den Fokus auf Zufriedenheit. Wir sind der Meinung, dass sich Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens und Zufriedenheit der Mitarbeiter nicht ausschließen und arbeiten daran, beide Interessen in Einklang zu bringen. Uns auf eine Vision zu verständigen, mit der wir uns alle identifizieren können, war uns sehr wichtig. Schließlich ist die Vision das, was uns als Unternehmen antreibt.

Woraus eine Vision besteht

Jetzt ist euch vielleicht aufgefallen, dass unsere Vision nichts über Schichtplanung aussagt. Ein Werkzeug zur intelligenten Schichtplanung ist in unserem Fall nur ein kleiner Schritt zum Erreichen der Vision.

“Be strong on vision, but flexible on detail.”
– Jeff Bezos, Amazon

In seinem TEDx Talk und Buch “Start With Why. How Great Leaders Inspire Everyone to Take Action” (2009) beschreibt Simon Sinek sein Model des “Golden Circles”. Der Golden Circle ist ein wunderbar einfaches Werkzeug, um die Vision und Mission eines Unternehmens anschaulich darzustellen.

Golden-Circle Platzhalter

Jedes Unternehmen weiß, was es macht: Produkte oder Dienstleistungen. Viele davon wissen auch, wie sie das Was machen. Das Wie ist das, was ein Unternehmen einzigartig macht und Vorteile gegenüber der Konkurrenz verschafft – das Alleinstellungsmerkmal.

Laut Sinek wissen aber die wenigsten Organisationen, warum sie etwas machen. Die Antwort auf die Frage nach dem Warum sollte niemals Profit lauten. Geld ist nur ein (wünschenswertes) Ergebnis des Was. Beim Warum geht es um die Bestimmung, den Beweggrund oder Glauben an etwas. Als Unternehmer solltet ihr euch fragen, warum ihr jeden Tag dafür aufsteht oder warum andere mit euch an dieser Sache arbeiten sollten?

“Menschen kaufen nicht was man macht; sie kaufen warum man etwas macht.”
– Simon Sinek

Mit der Veröffentlichung des Models kamen auch Stimmen auf, die eine Erweiterung um das Wer vorschlagen. Nur wenige Organisationen existieren ausschließlich, um ihre Bestimmung in die Welt zu tragen. Die meisten Unternehmen existieren, um die Probleme und Bedürfnisse ihrer Zielgruppe zu lösen und zu bedienen. Mit dem Fokus und der Adaption auf die Bedürfnisse der Kunden bleibt ein Unternehmen innovativ und kann so seine Vision verwirklichen. Das Wer und das Warum bilden eine Einheit.

Eine eigene Vision entwickeln

Die Definition der Vision sollte der Ausgangspunkt für jede Gründerin und Gründer sein. Auch wenn es manchmal etwas unangenehm ist, sich die Frage nach dem Warum zu stellen, so ist sie wichtig zur Selbstreflexion und Teambildung. Die Frage nach dem Wer und dem Warum sollten auch die Grundlage für alle Kommunikations- und Marketing-Strategien sein.

Zur Veranschaulichung möchte ich hier den (erweiterten) Golden Circle für ein fiktives, von Duolingo1 inspiriertes Startup aufzeigen.

Wer Für alle Menschen auf der Erde

Warum Wir glauben daran, dass das Kommunikation zwischen Kulturen ein integraler Bestandteil unseres Zusammenleben ist.

Wie Deswegen machen wir das Erlernen von Sprachen einfach, unterhaltsam und passen es deinem individuellen Tempo an.

Was Wir bieten dir eine digitale Plattform an, in der du, egal wo und wann, kinderleicht eine Sprache lernen kannst.

Das Wer ist in diesem Fall sehr groß gefasst, zeigt aber die Größe der Idee. Generell ist es ratsam, die Zielgruppe enger zu fassen, um sich die Bedürfnisse und Probleme bewusster zu machen. Der Kern, das Warum, der Idee ist Kommunikation als Mittel zur Verständigung untereinander. Ein Beweggrund muss natürlich nicht immer epische Ausmaße annehmen oder die Welt verbessern. Aus dem Bereich der Kommunikation löst das fiktive Startup das Problem des Erlernen einer Sprache. Erst das Was zeigt uns, was genau das Produkt ist – eine digitale Plattform mit Gamification als Kernelement.

Wenn du das für deine eigene Idee ausprobieren möchtest, haben wir dir eine einfache Vorlage zur Formulierung einer Vision und Mission als PDF zum Ausdrucken zusammengestellt. Wenn du eine coole Idee hast oder einfach nur Feedback haben möchtest, schreibe uns einfach eine E-Mail oder einen Tweet. Viel Spaß beim Ausprobieren!

1. Die wirkliche Vision von Duolingo lautet „Wir glauben daran, dass jeder kostenlosen Zugang zu Bildung von hoher Qualität haben sollte“ und hat damit einen anderen Fokus als unser Beispiel
Schreib uns bei Twitter